Home
 Philosophie
 Gedanken ums Heilen
 Über mich
Praxisangebot
Massagen u. Ernährung
Rundgang Praxis
Rechtliche Hinweise
Kontakt
   
 


Es gibt Dinge zwischen Himmel und Erde, die wir mit unserem Verstand nicht erklären können.

Heilkundige gab es schon zu allen Zeiten und jeder davon heilte auf seine eigene Art und Weise. Jeder Heiler / jede Heilerin spielt seine / ihre eigene Melodie; die Techniken und die Namen der Behandlungen variieren. "Geschöpft wird aus einer großen göttlichen Quelle". So wurde es mir von meinem aufgestiegenen Meister übermittelt. Dies gilt für meine Sicht der Dinge. Andere haben ihre Sicht der Dinge. So hat jeder Suchende die Möglichkeit, den / die für sich und das Problem passenden Behandler / Behandlerin zu finden.

Wenn es ums Heilen geht, schwirrt in den Köpfen der Hilfesuchenden oft der Begriff der Wunderheilung herum. Wunderheilungen sind die Ausnahme, aber Heilung kann auch schnell und ohne Konzentration darauf geschehen.

Dazu ein Beispiel aus meiner Praxis:  Ich hatte gerade meine ayurvedische Praxis eröffnet. Eine ältere Dame kam mit einem Gutschein, den ihre Nichte bei mir gekauft hatte, zu einer "Abhyanga Ganzkörpermassage". Sie fühlte sich beim Verabschieden sehr wohl und wünschte sich zum Geburtstag nochmals einen Gutschein. Als sie diesen Gutschein dann einlöste, erzählte sie mir ganz glücklich, dass nach der 1. Behandlung ihre Inkontinenz weg war. Ich muss gestehen, dass ich damals etwas sprachlos darüber war, was diese "Abhyanga" bewirkt hatte. Meine Erkenntnis daraus ist die, dass Heilung auch in der Stille geschieht ohne Konzentration auf eine Heilung, wenn die Zeit dafür reif ist.

Heilung ist aber auch ein Prozess, an dem der oder die zu Behandelnde beteiligt werden sollte. Sei es zum Beispiel durch klärende Gedanken, durch Aufgabe von ungesunden Verhaltensweisen, oder was auch immer einer Gesundung entgegensteht. Diese Arbeit kann auch unterstützt werden mit Edelsteinen, Aura-Soma Artikeln, Bachblüten, etc.

Heilung kann natürlich auch in kürzester Zeit geschehen und es braucht auch nicht immer weiterer Behandlungen. Aus meiner Praxis weiß ich, dass schon 15 Minuten Energie-behandlung ausreichen, damit sich der zu Behandelnde / die zu Behandelnde wohl und gestärkt fühlt und die körperlichen Beschwerden weg sind. Aber wie oft kommt es vor, dass z.B. Beschwerden des rechten Armes behoben wurden und danach vielleicht Bauch-schmerzen Unwohlsein verursachen. Ein anthroposophisch arbeitender Arzt sagte mir schon vor über 30 Jahren, dass man die Ursache einer Krankheit bzw. eines Ungleichgewichts  beheben muss, damit nicht immer wieder Beschwerden zu unterschiedlichen Zeiten auftreten. So ist es beim Heilen sinnvoll zur Ursache vorzudringen, um diese aufzulösen. Sonst kann es sein, dass der Hilfesuchende von "Pontius zu Pilatus" läuft, bis Heilung auf allen Ebenen des Seins geschieht.

Denken wir daran, dass die Seele der Wächter unseres Körpers ist. Wenn wir sie oft genug überhören, kommt es zu einem Ungleichgewicht und immer wiederkehrenden belastenden Situationen, die es aufzulösen gilt.

Ich wünsche Ihnen eine gute Zeit. Ihre Ingrid Dombek

E-Mail-Nachrichten werde ich zeitnah beantworten.